Berliner Beratungs- und Ombudsstelle Jugendhilfe
(BBO Jugendhilfe)


Berliner Beratungs-
und Ombudsstelle
Jugendhilfe
(BBO Jugendhilfe)

Kienitzer Str. 110
12049 Berlin

Telefon: 030 / 629 812 69
Fax: 030 / 629 813 30
E-mail: info@bbo-jugendhilfe.de

Sie erreichen uns telefonisch
montags von 17 bis 20 Uhr
dienstags und mittwochs von 10 bis 13 Uhr
donnerstags von 14 bis 17 Uhr

Träger:      


Die BBO Jugendhilfe klärt über Rechte und Verfahren in der Jugendhilfe auf und unterstützt junge Menschen und ihre Familien in Konfliktfällen. Angeboten wird eine unabhängige, für die Betroffenen kostenfreie und vertrauliche Beratung. Junge Menschen und ihre Familien können sich an die Fachkräfte der BBO Jugendhilfe wenden, wenn sie ihre Rechte nicht hinreichend geachtet sehen:

  • Habe ich auch nach dem 18. Geburtstag einen Anspruch auf Jugendhilfe-Unterstützung?
  • Wieso finden Hilfeplangespräche zum Teil ohne mich als Elternteil statt?
  • Darf ich mitbestimmen, bei welchem Träger mein Kind im BEW untergebracht wird?
  • Mir wurde Taschengeld in meiner Einrichtung gekürzt. Darf das geschehen?
  • Mein Antrag auf Jugendhilfeleistung wurde abgelehnt, was nun?

Die BBO Jugendhilfe vermittelt sowohl in Fällen der Uneinigkeit mit dem Jugendamt als auch bei Problemen mit dem betreuenden freien Träger.



Aktuelle Information

16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag vom 28. bis 30. März 2017 in Düsseldorf  Wir laden Sie herzlich ein zu den Veranstaltung beim DJHT 2017 über das Thema „Ombudschaft“. Weitere Informationen finden Sie hier:
Bundesnetzwerk Ombudschaft_beim_DJHT_2017.pdf  


Aktuelle Stellenausschreibung

Wir suchen ab sofort eine Projektleitung (m/w). Die Berliner Beratungs- und Ombudsstelle Jugendhilfe (BBO Jugendhilfe) sucht ab sofort / zum nächst möglichen Zeitpunkt eine Projektleitung (m/w).

Sind Sie interessiert? Dann entnehmen Sie alle weiteren Informationen bitte der detaillierten Stellenbeschreibung.
2017-02-19_Stellenausschreibung-Projektleitung-BBO-Jugendhilf.pdf  





Impressum | Datenschutzdisclaimer